Windows - Windows Explorer - Tipp Nr. 1335

Suchindex erweitern

Tipp getestet unter Windows 7, 8 (8.1);

Der Index wird von Windows verwendet, um auf dem Computer besonders schnelle Suchvorgänge nach den gebräuchlichsten Dateien ausführen zu können.

Zu den indizierten Orten zählen alle in Bibliotheken einbezogenen Ordner (beispielsweise der gesamte Inhalt der Dokumentbibliothek) sowie E-Mails und Offlinedateien. Programm- und Systemdateien - also Dateien, nach denen nur selten gesucht wird - werden nicht indiziert.

Sie können aber auch selbst Indizierungsorte zum Suchindex hinzufügen:

Ordner zu einer Bibliothek hinzufügen

Die einfachste Methode zum Hinzufügen von Elementen zum Index besteht im Einbeziehen eines Ordners in eine Bibliothek. Dadurch wird der Inhalt des Ordners automatisch indiziert.
Mehr zum Umgang mit Bibliotheken erfahren Sie im Tipp Bibliotheken helfen beim Organisieren von Daten.

Andere Indizierungsorte hinzufügen

Um Indizierungsorte ohne Verwendung von Bibliotheken hinzuzufügen, gehen Sie so vor:

  1. Start - Systemsteuerung- Indizierungsoptionen.
  2. Schaltfläche Ändern.
  3. Aktivieren Sie in der Liste Ausgewählte Orte ändern die Checkbox eines Orts und klicken Sie anschließend auf OK.
  4. Speicherorte, die nicht angezeigt werden, erreichen Sie mit der Schaltfläche Alle Orte anzeigen. Wenn bereits alle Orte angezeigt werden, ist die Schaltfläche deaktiviert.
  5. Mit dem kleinen "Baumpfeil" neben der Checkbox können Sie die nachgeordnete Ordnerstruktur öffnen und die einzelnen Ordner unabhängig voneinander indizieren.