Windows - Windows Explorer - Tipp Nr. 1278

Navigationsleiste im Windows Explorer

Tipp getestet unter Windows Vista, 7, 8 (8.1);

Was im Inhaltsbereich des Windows-Explorers angezeigt wird, legen Sie entweder im Navigationsbereich oder in der Navigationsleiste oben fest. Hier einige Informationen zur Navigationsleiste:

Die Navigationsleiste besteht aus drei Elementen:

  1. Vor- und Zurückschaltflächen,
  2. Adressfeld und
  3. Suchfeld.

1. Vor- und Zurückschaltflächen

Die beiden Schaltflächen funktionieren analog zum Internet Explorer. Mit einem Klick wönnen Sie einen bereits verlassenen Ordner nochmals aufrufen. Und das funktioniert über mehrere Schritte - vor und wieder zurück.

Dieses Verhalten können Sie auch über Tastenkürzel steuern: + für Zurück und + für Vorwärts.

Klicken Sie auf den Dropdownpfeil neben der Vorwärts-Schaltfläche, öffnet sich eine Liste der letztgeöffneten Ordner zur direkten Auswahl.

2. Adressfeld

Das Adressfeld zeigt die vollständige hierarchische Gliederung bis zum Ordner, der aktuell im Inhaltsbereich des Explorers angezeigt wird, an. Jede Ebene enthält einen Pfeil . Ein Klick darauf, und sämtliche Unterordner des Ordners werden zum bequemen Wechsel angezeigt!

Wenn Sie den vollständigen Pfad als Textstring benötigen (z.B. um ihn in einer Anwendung beim Öffnen einer Datei nicht mühsam suchen zu müssen), klicken Sie einfach am rechten Ende des Adressfensters in den freien (weissen) Bereich, und schon erscheint die klassische Pfadangabe, noch dazu markiert. + und schon ist der Pfad in der Zwischenablage.
Mit wecheln Sie wieder zurück zur normalen Explorer-Pfadanzeige.

Haben Sie Dateien neu gepeichert oder gelöscht, ist Ihr Explorer möglicherweise nicht mehr aktuell. Ein Klick auf das Aktualisieren-Symbol bringt das wieder in Ordnung.

3. Suchfeld

Das Suchfeld kann für jede Art von Suche verwendet werden.
Zu diesem Thema gibt es demnächt einen eigenen Tipp!